VORVERSTÄRKER

TRIGON SNOWWHITE II

TRIGON SnowWhite II - ist ein High-End-Vorverstärker im Format von Advance, Prince und Dwarf II. 

Die schlanke Physis dieses zeitlos wertigen Designs in Aluminium und Stahl läßt die Vielfalt der Anschluß- und Regelungsoptionen ebenso wenig vermuten wie die innovative Schaltungstechnik. Nicht weniger als drei Line-Eingänge bzw. - wahlweise umschaltbar - zwei Eingän­ge und ein Record-Ausgang sowie vier Digitaleingänge erlau­ben den gleichzeitigen Anschluß einer entsprechenden Zahl von Signalquellen und Aufzeichnungsge­räten. Die Erweiterung um vier Digitaleingänge, die den neuen SnowWhite II auszeichnet, erweitert den Funktionsumfang des Nachfolgemodels entscheidend und ermöglicht den direkten Anschluß der zunehmenden Anzahl digitaler Signalquellen. Der eingebaute D/A-Wandler ist von hoher Güte und realisiert quellen- bzw. signalabhängig eine Auflösung bis zu 24 Bit/192 kHz. Die symmetrischen und asymmetrischen Ausgänge ermöglichen die Ansteuerung von Leis­tungsver­stärkern und Aktivboxen. Zudem verfügt der Nachfolger  über 10-Volt-Steuerausgänge für die Ferneinschaltung  von Aktivboxen und Leistungsverstärkern, die über entsprechende Anschlüsse verfügen wie alle Trigon Monoendstufen.

SnowWhite II ist sowohl über die frontseitigen Regler als auch über die Sys­temfernbedienung Trigon Director umfassend einstell- und bedienbar. Dazu gehört insbesondere die Schaltung aller Ein- und Ausgänge durch Relais, die Pegelanpassung für alle Eingänge, die Dimm- und Abschaltbarkeit des Displays, die Mono- und Balanceeinstellung sowie die Lautstärkeregelung durch einen speziellen D/A-Wandler. Letztere ist konventionellen Lautstärkeregelungen (Potentiometern) sowohl technologisch als auch klanglich weit überlegen. Sie arbeitet verschleißfrei und bei niedrigen Lautstärken mit exakt gleich hoher Kanalgleichheit wie bei höheren Lautstärken. Auch kann das Klangbild bei Lautstärkeänderungen weder wandern noch verwischen.
Das auf fortgeschrittenster Technologie basierende neuartige Schaltungsdesign ermöglicht eine extrem schnelle und präzise Verarbeitung der ein­gehenden Musiksignale. Damit diese nicht durch Einstreuungen verfälscht werden, wurde das Netzteil ausgelagert. Dessen Ausführung als elektronisches Schaltnetzteil sichert in Verbindung mit dem Netz­kabel Trigon Volt eine jederzeit stabile und gegen klangschädliche Netzeinflüsse weitgehend immune Stromversorgung. Um Mikrophonieeffekte zu minimieren ruht SnowWhite II zudem auf Trigon Suspension Absorberfüßen. – Nur scheinbar märchenhaft sind angesichts dieses konstruktiven Aufwands die Klarheit, Authentizität und Emotion des musikalischen Erlebens, das SnowWhite II ermöglicht.