Nicht mehr in Produktion

Trigon TRINITY

Trinity – die höchst irdische Dreieinigkeit von Klang, Technik und Design. Trinity vereint die Steuerung und Wiedergabe digitaler Musikquellen und Ihrer Verstärkung in einem Gerät – All In One ohne bisherige Kompromisse. (Nur gute Lautsprecher benötigen Sie noch.)

Wiedergabe von CD, Speicherung von CD auf externen Datenträgern („Rippen“), Wiedergabe von Musikdateien von externen Speichermedien (Festplatten, USB-Sticks etc.) und Streamingdiensten (z. B. Tidal) und Wiedergabe digitaler Radiosender (Internetradio) – Trinity erschließt Ihnen die Welt der Musik.

Übersicht über die Vielfalt der Möglichkeiten bietet ein großes Farbdisplay auf der Front von Trinity. Hier – und auf dem Smartphone oder Tablet, mit dem Sie Trinity u. a. fernbedienen können -, erfahren Sie, was gespielt wird, wo es herkommt und wie Sie hinfinden. Graphisch geführt wählen Sie Ihre Wunschmusik aus einer Vielzahl von Quellen, organisieren und steuern Ihr digitales Musikarchiv. Letzteres befindet sich in Ihrem Heimnetzwerk? Binden Sie Trinity in Ihr Netzwerk ein und greifen Sie zu.

Noch nicht genug der Möglichkeiten? Sie möchten einen Kopfhörer anschließen, einen Phonovorverstärker für Ihren Plattenspieler, weil Ihnen 2 x 125 Watt Ausgangsleistung nicht genug sind noch leistungsfähigere Endverstärker oder Aktivboxen oder … Trinity hat den passenden Anschluss.

Wo bei so viel Funktionalität die Schönheit bleibt ? In einem reduzierten Design, das sich in seiner Klarheit, Wertigkeit und Variabilität nahtlos in Ihren Lebensraum einfügt. Silber und schwarz eloxiertes Aluminium, strukturlackierter oder wahlweise silbergrau oder anthrazit nextelbeschichteter Stahl in beliebiger Kombination und eine LED-Beleuchtung der Gerätefront, deren Farbgebung Sie am Trinity selbst bestimmen können, lassen keine Wünsche offen. – Wenn doch, fragen Sie uns, denn als deutsche Manufaktur machen wir Vieles möglich.

Und der Klang? Undenkbar, daß wir als Musikliebhaber, die wir solche Geräte entwickeln, vom einmal eingeschlagenen Pfad der musikalischen Tugenden abweichen. Trinity macht Musikwiedergabe zum Erlebnis, authentisch, mit ungebremster Dynamik und vielschichtiger Sensibilität für die ganze Bandbreite der Musik. Auch für Ihre.

Trigon EPILOG

PremiumLine – definiert den Platz in der ersten Reihe authentischer Musikreproduktion, Epilog den musikalischen Schlusspunkt. Diese Audiokomponente positioniert Trigon im  Premium-Segment der High Fidelity, in Anmutung und Leistung. Zeitlos elegantes Design in Aluminium und Chrom, innovative Konzeption und Technik, hochwertigste Bauteile und handwerkliche Perfektion bilden die Synthese PremiumLine. Der Epilog ist ein symmetrischer Vollverstärker in Doppel-Mono-Design. Jeder der beiden Mono­leistungsverstärker wird von einem mächtigen 450-VA-Trafos gespeist. Die Eingangssektion des Epilog ist modular aufgebaut und kann nach Bedarf rücksei­tig mit bis zu sechs verschiedenen Mo­dulen (Aktuell: Line symmetrisch, Line asymmetrisch, Phono, DAC) in beliebiger Kombination bestückt werden. Er ist damit nach individuellen Kundenwünschen flexibel, vielseitig und zukunftssicher konfi­gurierbar. Ein dimm- und abschaltba­res Grafikdisplay führt in Klarschrift durch das Menue einer sich weitgehend selbsterklärenden Bedie­nung. Die vielfältigen Anschluß-, Einstell- und Regeloptionen sind nicht nur über die Systemfernbedienung Trigon Director (Voll­aluminium silber), sondern in Verbindung mit dem Musikserver Trigon Chronolog  als kongenialem Spielpartner des Epilog ebenso auch per  Smartphone, Talblet – PC etc. komfortabel steuerbar. Eine Gehäusearchitektur aus massivem Aluminium, Sandwichkonstruktion der Gehäuseabdeckung und Trigon Schwingungsab­sorberfüßen schützt die hochverstärkten Audiosignale vor klangschädli­chen Einflüssen durch Mikrofo­nie Dieser Vollverstärker meistert jede musikalische Anforderung. Der Schnelligkeit und Dynamik von Musiksignalen vermag er aufgrund seiner hohen Leistungsbandbreite ungebremst zu folgen. Der enorme schaltungstechnische Aufwand hat ein musikalisches Nachspiel: Souveräne Reproduktion großer Klangkörper, nuancierte Wiedergabe feinster Details, plastische Abbildung musikalischen Ge­schehens, homogen oder dissonant, laut oder leise, intensiv oder relaxt – das ganz authentische Mu­sikerlebnis.

TRIGON ENERGY – die Neudefinition und konsequente Umsetzung eines klassischen Konzepts. Das Ergebnis ist ein Vollverstärker, der wesentliche Tugenden der Trigon Vor-Endverstärker-Kombinationen in sich vereint und damit in seiner Klasse Maßstäbe setzt. In einer intensiven Entwicklungsphase wurden zahlreiche – nur scheinbar fortschrittliche – Konzepte erprobt und verworfen, weil sie den Anforderungen an einen Trigon Vollverstärker nicht standhielten.

Mit der Vorstellung des Energy sind wir jetzt überzeugt, Ihnen auch im Vollverstärkersegment die außergewöhnliche Preis-Gegenwert-Relation zu bieten, die Sie mit Trigon verbinden. Authentische Musikreproduktion, technische Perfektion, transparenter Bedienungskomfort und klassisches Design bilden die Trigon – Synthese “Sophisticated High End”.

Für unverfälschte Musikreproduktion, musikalische Energie und Intensität sorgen ein klassischer Doppel-Mono-Aufbau, kürzeste Signalwege und optimierte Schaltungstechnik. Die Anschlussvielfalt wird jedem Anwendungsfall gerecht. Umfassende und zugleich übersichtlich strukturierte Einstell- und Regeloptionen sind auch über die Fernbedienung Director komfortabel wählbar.

Diese Eigenschaften vereinen sich in einem Design aus massivem Aluminium und wahlweise strukturlackiertem oder nextelbeschichtetem Stahl, dessen zeitlose Eleganz der Wertigkeit und Langlebigkeit einer Trigon Audiokomponente entspricht. Gönnen Sie sich Energy, damit die Reproduktion Ihrer Musik zu leben beginnt.

TRIGON DWARF – der David unter den Monoleistungsverstärkern. Die extrem schlanke Bauweise unter Einsatz massiven Aluminiums und strukturlackierten Stahls realisiert ein zeitlos wertiges Design von hoher mechanischer Stabilität. In Verbindung mit Trigon Suspension Absorberfüßen werden äußere Störungen der empfindlichen Musiksignale auf ein Minimum reduziert. Das geschirmte Netzkabel Trigon Volt und das im flachen Design kaum vermutete, weit überdimensionierte Leistungsnetzteil sorgen für signaladäquaten Stromnachschub.

Die unter Einhaltung kurzer Signalwege vollständig diskret aufgebaute Endstufenschaltung wird so der ganzen Komplexität musikalischen Geschehens gerecht. Der Dwarf gibt, was die Musik spielt, mit Feinsinn und Kraft an den Lautsprecher weiter. Er ist ein Mittler der Musik und Ihrer Emotionalität. Der Dwarf vereint ausgefeilte Technik, hohe Betriebssicherheit und Bedienungskomfort. Ein nicht im Signalweg liegendes Schutzschaltungsdesign überwacht die Verstärkerelektronik. Alle Betriebszustände werden mit einem frontseitigen Taster per Relais geschaltet und durch LED-Anzeigen signalisiert.

Optional ist ein Standby-Modus, der die Ein- und Ausschaltung der Monoendstufen durch das ankommende bzw. – bei längeren Hörpausen – ausbleibende Musiksignal bewirkt. Bedienungsfreundlich realisierbar ist damit die empfohlene Platzierung der Dwarfs in unmittelbarer Nähe der Lautsprecher – nicht nur im Stereobetrieb, sondern gerade auch bei Multikanalanwendungen.

Trigon Dwarf II – der Nachfolger festigt den Ruf als David unter den Monoleistungsverstärkern. Die extrem schlanke Bauweise unter Einsatz massiven Aluminiums und strukturlackierten Stahls realisiert ein zeitlos wertiges Design von hoher mechanischer Stabilität. In Verbindung mit den Trigon Suspension Absorberfüßen der zweiten Generation werden äußere Störungen der empfindlichen Musiksignale auf ein Minimum reduziert. Das geschirmte Netzkabel Trigon Volt und das im flachen Design kaum vermutete, weit überdimensionierte Leistungsnetzteil sorgen für signaladäquaten Stromnachschub. Die vollständig neu konzipierte Endstufenschaltung, mit der der Dwarf II an der Weiterentwicklung der Trigon Verstärkertechnologie partizipiert, wird der ganzen Komplexität musikalischen Geschehens gerecht. Der Dwarf II gibt, was die Musik spielt – mit Feinsinn und Kraft an den Lautsprecher weiter. Er ist ein authentischer Mittler der Musik und Ihrer Emotionalität.

Der Dwarf II vereint hochentwickelte Technik, Betriebssicherheit und Bedienungskomfort. Ein nicht im Signalweg liegendes Schutzschaltungsdesign überwacht die Verstärkerelektronik. Alle Betriebszustände werden mit einem frontseitigen Taster per Relais geschaltet und durch LED-Anzeigen signalisiert – auch die Ferneinschaltung per Steuer- oder Musiksignal. Bedienungsfreundlich realisierbar ist damit die empfohlene Platzierung der Dwarfs in unmittelbarer Nähe der Lautsprecher – nicht nur im Stereobetrieb, sondern gerade auch bei Multikanalanwendungen.

 

Trigon Prince – das Märchen wird wahr: Schneewittchen bekommt seinen Prinzen. Das verspricht innere und äußere Harmonie. Musikalischer Einklang in gleich schlanker, edler Gestalt. Dürfen auch die – bei Trigon gleich schönen – Zwerge auftreten, spielen Prince, SnowWhite und Dwarf märchenhaft authentisch.

Dass der Prince hier den (guten) Ton angibt, liegt an seinen inneren Werten. Das hochwertige reine Audio Slot-In-Laufwerk, der 24 Bit DA-Wandler mit 192 khz Upsampling und eine entsprechend aufwendige Ausgangsstufe bilden ein fein abgestimmtes Ensemble exzellenter Komponenten. Damit diese Ihr klangliches Potential auch realisieren können, werden sie von einem externen Schaltnetzteil im Verbund mit dem serienmäßigen Reinkupfer-Netzkabel Trigon Volt optimal mit Strom versorgt.

Das zeitlos elegante, klare Design in massivem Aluminium und strukturlackiertem oder nextelbeschichtetem Stahl bildet die äußere Entsprechung zur Wertigkeit des Innenlebens. Resonanzoptimiert bewahrt es im Zusammenwirken mit den schwingungsabsorbierenden Trigon Gerätefüßen der zweiten Generation zugleich die empfindliche Audioelektronik vor klangschädlichen elektromechanischen Einflüssen. Das dimm- und abschaltbare LED-Display informiert über alle Betriebszustände und -funktionen, die mühelos auch über die Vollaluminium-Systemfernbedienung Director steuerbar sind.
Schieben Sie eine CD in mein Laufwerk und machen Sie die Erfahrung: Mit Musik bin ich Dein Prince.

 

TRIGON SnowWhite – ist ein High End – Vorverstärker mit vier bzw. fünf Hochpegeleingängen.
Der Vorverstärker wird komplett durch einen Microprozessor gesteuert. Die Bedienung des SnowWhite ist sowohl am Gerät selbst als auch über eine IR-Fernbedienung (Trigon Director) möglich. Ein übersichtliches dimm- und abschaltbares Display auf der Frontseite des Vorverstärkers informiert über den gerade eingestellten Betriebszustand. Im Standby-Modus ist das Gerät via Fernbedienung ein- und ausschaltbar.

Die Lautstärkeeinstellung erfolgt durch einen speziellen D/A-Wandler und ist damit konventionellen Lautstärkestellern (Potentiometern) sowohl technologisch als auch klanglich weit überlegen. So ist die Kanalgleichheit auch bei niedriger Lautstärke genauso exakt wie bei höheren Lautstärken und das Klangbild kann nicht bei jeder Drehung am Lautstärkeknopf wandern und verwischen.

Auf das Netzteil wurde wieder besonderes Augenmerk gelegt. Ein ausgelagertes Netzteil versorgt den Vorverstärker mit einer schon vorgeregelten Gleichspannung. Im Vorverstärker selbst befindet sich die Spannungsstabilisierung für die Verstärkerstufen. So werden Brummeinstreuungen durch den Netztrafo wirkungsvoll vermieden.

 

TRIGON SnowWhite II – ist ein High-End-Vorverstärker im Format von Advance, Prince und Dwarf II.
Die schlanke Physis dieses zeitlos wertigen Designs in Aluminium und Stahl läßt die Vielfalt der Anschluß- und Regelungsoptionen ebenso wenig vermuten wie die innovative Schaltungstechnik. Nicht weniger als drei Line-Eingänge bzw. – wahlweise umschaltbar – zwei Eingän­ge und ein Record-Ausgang sowie vier Digitaleingänge erlau­ben den gleichzeitigen Anschluß einer entsprechenden Zahl von Signalquellen und Aufzeichnungsge­räten. Die Erweiterung um vier Digitaleingänge, die den neuen SnowWhite II auszeichnet, erweitert den Funktionsumfang des Nachfolgemodels entscheidend und ermöglicht den direkten Anschluß der zunehmenden Anzahl digitaler Signalquellen. Der eingebaute D/A-Wandler ist von hoher Güte und realisiert quellen- bzw. signalabhängig eine Auflösung bis zu 24 Bit/192 kHz. Die symmetrischen und asymmetrischen Ausgänge ermöglichen die Ansteuerung von Leis­tungsver­stärkern und Aktivboxen. Zudem verfügt der Nachfolger  über 10-Volt-Steuerausgänge für die Ferneinschaltung  von Aktivboxen und Leistungsverstärkern, die über entsprechende Anschlüsse verfügen wie alle Trigon Monoendstufen.

SnowWhite II ist sowohl über die frontseitigen Regler als auch über die Sys­temfernbedienung Trigon Director umfassend einstell- und bedienbar. Dazu gehört insbesondere die Schaltung aller Ein- und Ausgänge durch Relais, die Pegelanpassung für alle Eingänge, die Dimm- und Abschaltbarkeit des Displays, die Mono- und Balanceeinstellung sowie die Lautstärkeregelung durch einen speziellen D/A-Wandler. Letztere ist konventionellen Lautstärkeregelungen (Potentiometern) sowohl technologisch als auch klanglich weit überlegen. Sie arbeitet verschleißfrei und bei niedrigen Lautstärken mit exakt gleich hoher Kanalgleichheit wie bei höheren Lautstärken. Auch kann das Klangbild bei Lautstärkeänderungen weder wandern noch verwischen.
Das auf fortgeschrittenster Technologie basierende neuartige Schaltungsdesign ermöglicht eine extrem schnelle und präzise Verarbeitung der ein­gehenden Musiksignale. Damit diese nicht durch Einstreuungen verfälscht werden, wurde das Netzteil ausgelagert. Dessen Ausführung als elektronisches Schaltnetzteil sichert in Verbindung mit dem Netz­kabel Trigon Volt eine jederzeit stabile und gegen klangschädliche Netzeinflüsse weitgehend immune Stromversorgung. Um Mikrophonieeffekte zu minimieren ruht SnowWhite II zudem auf Trigon Suspension Absorberfüßen. – Nur scheinbar märchenhaft sind angesichts dieses konstruktiven Aufwands die Klarheit, Authentizität und Emotion des musikalischen Erlebens, das SnowWhite II ermöglicht.

 


TRIGON TRE 50 M – Mono-Leistungsverstärker in extrem schlanker, eleganter Bauweise, der seinen Platz bevorzugt direkt neben dem Lautsprecher findet. Das überdimensionierte Leistungsteil versorgt die unter Einhaltung extrem kurzer Signalwege symmetrisch aufgebaute Endstufenschaltung, deren Schutzschaltungsmimik außerhalb der Signalwege liegt. – Das Ergebnis ist die schnörkellose Verstärkung der asymmetrisch oder symmetrisch eingehenden Signale, die zudem wenig Raum lässt für ein “Eigenleben” Ihres Lautsprechers.

Die Möglichkeit zur Ferneinschaltung sowie ein übersichtliches LED-Display komplettieren dieses Understatement im Verstärkerbau.

 
TRIGON TRV 100 – Dieser modular aufgebaute, updatefähige Vorverstärker fungiert mit seinen vielfältigen Anschluss- und Steuermöglichkeiten als Schaltzentrale der Audio-Anlage, die auch das Einschleifen von Surrounddecodern oder anderen Zusatzgeräten erlaubt. Die digitale Lautstärke- und Balanceregelung ermöglicht zugleich die individuelle Anpassung der Eingangsempfindlichkeit für jeden Eingang. Alle Funktionen sind fernbedienbar. Die Betriebszustände werden im abschaltbaren LED-Display signalisiert. Der TRV 100 ist der Wegweiser, Mittler und aktiver Verstärker aller eingehenden Signale. Deren schonende Behandlung ist zugesichert und zugleich Garant für klangliche Souveränität.

 

Trigon Chronolog ist ein Audioplayer, der für das Wiedergeben von digitalen höchst qualitativer Medien konzipiert wurde. Mit dem Chronolog wird es Ihnen möglich sein, ihre musikalischen

Schätze auf die schonendste Weise, die es gibt, abzuspielen. Die

Musik wird durch den Chronolog, von der CD auf eine interne Solid State

Drive (SSD) kopiert und in Zukunft auch von dort abgespielt,

sodass die CD fortan in ihrer Hülle geschützt, nicht

weiter gefährdet werden muss.

Bedient wird der Chronolog am besten über einen

Tablett-Computer (iPad).

Wir empfehlen das iPad von Apple, da dies uns in puncto Geschwindigkeit

und Handlichkeit am besten gefallen hat. Allerdings ist dieses keine

Bedingung. Der Chronolog kann ebenso über jedes andere

Gerät bedient werden, das über einen

javascriptfähigen Browser verfügt. In der Regel

trifft dies auf jedes moderne Gerät mit Browser zu.

 

Trigon RECALL II ist ein CD-Player, dessen herausragende klangliche Eigenschaften mit einer Konzeption und Ausstattung korrespondieren, die High-End-Ansprüchen gerecht wird. Hierfür steht das sehr hochwertige Laufwerk mit einem seitlich auf Edelstahlstangen geführten Loader, das gleich zu Beginn des Wiedergabeprozesses dauerhaft dafür sorgt, dass keine (digitalen) musikalischen Informationen verloren gehen. Letztere werden an¬schließend zur Umwandlung in analoge Signale einem 24-Bit Serialwandler mit 192-KHz Samplingfrequenz von Burr Brown anvertraut, der den Stand der Technik repräsentiert.

Die gesamte Audiodigitaltechnik wird vom Laufwerksoszillator getaktet, um den Clock-Jitter möglichst gering zu halten. Die steilflankigen Ausgangsfilter verhindern wirksam Ali¬asing-Einflüsse auf das Wiedergabesignal. Die Stromversorgung wird durch ein eigens entwickeltes Schaltnetzteil sichergestellt, das den CD-Player selbst bei größeren Schwankungen der Netzspannung stabil mit Strom versorgt und klangverfälschende Netzeinflüsse weitgehend ausschließt.

Das 2 mm starke Stahlblechgehäuse wurde intern mit Dämpfungsmatten versehen, um Mikrofonieeinflüsse von der emp¬findlichen Elektronik fernzuhalten. Die Trigon Suspension Absorberfüße, deren Wirkungs¬prinzip dem einer Tellerfeder entspricht, ergänzen dieses systematische Vorgehen zur Vermeidung klanglicher Verfälschungen durch Mikrofonie.

Die hochkarätige Technik des RECALL II und das für Audioanwendungen optimierte Laufwerk verschließen sich der Vielzahl aktueller Datenträger nicht. Der RECALL II ist daher auch in der Lage, CD-R´s und CD-RW´s abzuspielen.

Der Recall II wird komplett durch einen Mikroprozessor gesteuert. Die Bedienung ist sowohl am Gerät selbst (nicht alle Funktionen) als auch über eine IR-Fernbedienung (Trigon Director) möglich. Ein übersichtliches – über den Director dimm– und abschaltbares – Display auf der Frontseite des CD-Players informiert über den gerade eingestellten Betriebszustand.

Hochwertige Audiokomponenten zu entwickeln und zu produzieren – an diesem Leitgedanken hat sich seit Entstehung der Trigon Elektronik GmbH im September 1996 nichts geändert.

Links

Newsletter

Kontakt

© 2022 Trigon Elektronic GMBH. All rights reserved.